Mähroboter

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 11-02-2014

Moderne Mähroboter ersetzen klassische Rasenmäher

Vorbei sind die Zeiten, in denen der Gartenbesitzer Woche für Woche seinen Rasenmäher über den Rasen schieben musste. Vorbei sind auch die Zeiten der Verlängerungskabel und der grasverschmutzten Socken. Jetzt übernehmen Mähroboter das Rasenmähen. Eigenständig. Stetig. Perfekt. Mähroboter liegen im Trend, sie sparen Zeit und Körperkraft.

Dank des Mähroboters körperliche Kräfte sparen

Das Rasenmähen kann anstrengend sein, insbesondere wenn es um große Rasenflächen geht. Fortan darf der Mähroboter automatisch und selbstständig ohne das Zutun des Besitzers den Rasen schneiden, was sicherlich einer der Vorteile von Rasenmäher Robotern ist. Und zwar immer dann, wann und wenn der Gartenbesitzer es will, denn Mähroboter lassen sich individuell steuern und programmieren. Neben der Schnitthöhe kann die Mähzeit eingestellt werden. Einige Modelle laufen rund um die Uhr. Dabei sind sie so leise, dass sich der Nachbar nicht gestört fühlt. Wie kleine Ufos tasten sich die scheibenförmigen Geräte durch den Garten. Damit sie optimal arbeiten, sind einige Vorarbeiten erforderlich. So wird eine Begrenzung benötigt, die entlang der Außenkante im Rasen verlegt wird. Sie hält den kleinen Helfer davon ab, quer durch die Beete zu kurven und dabei das Gemüse und die Blumen auch zu mähen. Weiterhin muss im Außenbereich eine Steckdose vorhanden sein, an welche die Akku-Ladestadion angeschlossen wird. Neigt sich der Akku des Mähroboters dem Ende, fährt das Gerät automatisch in die Stadion und lädt sich auf, bevor es wieder zum Einsatz kommt. Dieser Stellplatz sollte überdacht werden, schließlich sucht der Roboter ihn auch auf, wenn Regen einsetzt.


Mähroboter ist bisher eine teure Investition

Mähroboter können nützliche Hilfen sein. Günstig in der Anschaffung sind sie bisher nicht. Wer ein hochwertiges Modell erstehen möchte, muss ca. um die 1.000 Euro investieren. Hinzu kommen eventuell Kosten für die Montage der Begrenzung. Dank ihrer scharfen Messer schneiden sie die Grashalme exakt. Leider können sie auch zur Gefahrenquelle werden. Wer Kinder, Hunde und Katzen im Garten spielen lässt, darf diese nie ohne Aufsicht lassen. Ansonsten kann es zu schweren Unfällen kommen. Wer seinen Rasen auf die Schnelle schneiden lassen will, könnte ebenfalls enttäuscht werden. Bis die Geräte sich über die Fläche gearbeitet haben, können Stunden vergehen und meistens benötigen Sie vor den ersten guten Mähresultaten einige Eingewöhnungs- und Einarbeitungszeit.

Ein Artikel von roboter-rasenmaeher.net

Die beste Zeit für Rollrasen

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 18-07-2012

Wann ist es an der Zeit, endlich einen Rollrasen verlegen zu lassen? Es gibt ein paar untrügerische Anzeichen, wann man seinen alten Rasen durch frisches, sattes Grün ersetzen lassen sollte:

Handelt es sich beim eigenen Rasen nur noch um ein unschönes Konglomerat bestehend aus Unkraut, buschigem Gras und Dreck, sollte man den Tatsachen ins Gesicht schauen, es besteht dringender Handlungsbedarf!

Genauso sollte man an seinem eigenen grünen Daumen zweifeln, wenn man beim Garten anlegen selber zum x-ten Mal Rasensamen verpflanzt hat und dennoch keine schöne Grünfläche entstanden ist. Auch in diesem Falle gibt es ein paar Erklärungsmöglichkeiten: Man hat es entweder in puncto Pflanzen und Grünzeug einfach nicht drauf und selbst ein Kaktus geht einem noch ein (Sehr schlechtes Omen, denn auch der Rollrasen braucht eine ausreichende Versorgung mit Wasser, ansonsten ist eine verdorrte Rasenfläche auch hier vorprogrammiert). Oder aber, unter Uns gesagt, eher wahrscheinlich, die Grassamen Ihrer Wahl haben eine schlechte Qualität bzw. der eigene Untergrund ist von der Bodenqualität und vom Nährstoffgehalt her ohne eine professionelle Aufbereitung einfach zu schlecht.

Haben auch Sie gewisse Parallelen zu Ihrem, nun ja, nennen Wir es mal höflicherweise “alten Rasen” erkennen können, dann nehmen Sie Ihr Projekt schöner, gepflegter Rasenteppich in Angriff. Denn möchte man seine Kinder allen Widrigkeiten zum Trotz lieber auf einer schönen Wiese, als in Dreck und Schlamm spielen lassen, bietet ein Rollrasenprofi letzte Rettung: Der Boden wird entsprechend vorbereitet und der eigene Traumrasen schnell und sicher vom Fachmann verlegt. Anschließend wird Ihr Nachbar nicht mehr wie sonst nach Ihren verzweifelten Versuchen hämisch grinsen, sondern diesmal wird er regelrecht grün vor Neid werden, versprochen…

Rollrasen Verlegen

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 03-07-2012

Für Besitzer kleiner Gärten ist Rollrasen optimal.
Wo morgens noch eine unschöne Fläche war, wächst abends schon ein dicht gewachsener, strapazierfähiger, frischer grüner Rollrasen.

Zum Rollrasen verlegen, bedarf es einige gute Vorbereitungen.

Wenn nötig, entfernen Sie als Erstes Ihren alten Rasen mit einem motorisiertem Sodenentferner.
Möglichst bei trockenem Wetter lockern Sie den Boden tiefgründig, entfernen dabei Steine, Wurzeln und Unkraut.
Sollte Ihr Boden sehr fest oder lehmig sein, empfiehlt es sich, Sand aufzutragen und einzuarbeiten.
Ist Ihr Boden hingegen sandig oder nicht so fest, tragen Sie frischen Humus oder reifen Kompost auf.

Nachdem Sie den Untergrund soweit vorbereitet haben, festigen Sie den Boden, indem Sie ihn walzen, zum Beispiel mit einer schweren Handwalze. Auf diese Weise, können Sie dann sehen, ob Ihr Boden leichte Vertiefungen oder Erhöhungen hat, um auch diese zu ebnen. Lockern Sie die Oberfläche danach leicht mit einer Harke wieder auf.

Als nächstes feuchten Sie den Untergrund unmittelbar vor dem Rollrasen verlegen an.
Fangen Sie am Besten idealerweise mit einer geraden, möglichst rechtwinkeligen Kante an und legen die Rasenrollen Bahn für Bahn fugenlos und dicht einander.
Dabei ist zu beachten, die Nähte der Rollenansätze immer versetzt aneinander zu legen.
Damit wird gewährleistet, das ein dichter und stabiler Verbund des Rollrasens ermöglicht wird.
Sollte zum Schluß Ihrer verlegten Fläche ein Randstück nicht genau passen, so schneiden Sie Ihn in der passenden Größe zu.

Nach dem Verlegen des Rollrasens, walzen Sie den gesamten ausgelegten Rasen schräg zur Verlegerichtung erneut und bewässern ihn ca. eine halbe Stunde ausgiebig.

In der folgenden ca. Zweiwöchigen Wachstumsphase, muß der Rasen immer wurzeltief bewässert werden.
Bereits nach fünf Tagen können Sie den Rasen vorsichtig mähen.
Nach drei Wochen dürfen Sie den verlegten Rasen düngen und wiederholen Sie dies alle sechs Wochen von März bis November.

In etwa 5 bis 6 Wochen nachdem Verlegen des Rollrasens, können Sie schon die ersten Schritte darauf machen und sich an dem grünen Gras erfreuen.

Mit Rollrasen zum anspruchsvollen Grün!

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 25-06-2012

Ob in der Stadt oder auf dem Land, der Traum einer jeden Familie ist ein Garten. Diese private Rückzugsfläche, geschützt vor dem Lärm und den Risiken des Straßenverkehrs, erlaubt Groß und Klein, ein ungestörtes Spaß- und Spielvergnügen. Vorraussetzung ist eine begehbare und trittfeste Rasenfläche. Dieser Rasen muss entweder bei einer Neuanlage oder nach einer Umgestaltung neu angelegt werden. Eine gründliche Bearbeitung und Vorbereitung der Erde vor der Aussaat ist erforderlich. Nur wenn diese Vorarbeit gründlich genug gemacht wurde, kann sich die Rasennarbe zu einem für Sport und Spiel geeigneten Rasenteppich entwickeln.

Nach der Einsaat ist die Rasenfläche in den ersten Wochen lediglich vorsichtig für die erste Mäharbeit begehbar. Monate dauert es, bis das gehegte Grün schadlos genutzt werden kann, es sollen ja keine unansehnlichen braunen Stellen, Lücken und Mulden entstehen.

Werden die Rollrasen Vorteile genutzt, ist der Erfolg und das ersehnte Grün innerhalb weniger Stunden perfekt. Bereits nach wenigen Tagen ist der in Rollen von einem Gartenbaubetrieb oder vom Fachhandel bezogene Rollrasen angewachsen und nutzbar. Er wurde auf vorbereiteter Erde eingesät und nachdem sich eine feste Rasennarbe entwickelt hatte, kurz vor der Lieferung mit einer Spezialmaschine in Bahnen geschnitten und aufgerollt. Die meist ca.60 cm breiten und pro Rolle etwa 1m² großen Flächen, müssen dann nur noch nahtlos, jeweils auf der zuvor, entsprechend der Anleitung des Lieferanten, vorbereiteten, feinkrümeligen und gewalzten Erdfläche, aufgerollt und angedrückt werden.

Wie ein Teppich, werden die Bahnen bei Bedarf auch individuell geschnitten und kleinere Stücke zum Beispiel um Bäume oder an einem Weg entlang aneinander gefügt. Anschließend sollte der Rasen, je nach Witterung ein oder mehrmals täglich, gründlich gewässert werden. Bereits am selben Abend dürfen eingeladene Gäste, auf der Terrasse sitzend, die gelungene Gartengestaltung, bewundern.

Der Rollrasen ist zwar etwas teurer, kostet mehr wie eine Tüte mit Rasensamen, es ist jedoch die praktisch sofort mögliche Nutzung in das Preis- Leistungsverhältnis mit einzubeziehen. Wird Wert auf eine schnellstmögliche Belastbarkeit gelegt, liegen die Rollrasen Vorteile klar auf der Hand. Spielt Zeit eine Rolle, ist ein Rollrasen der herkömmlichen Aussaatmethode vorzuziehen. Meist kann die Anlage von Rasenflächen nur von einem Gartenbaubetrieb fachgerecht durchgeführt werden. Mit Rollrasen ist es auch allen Gartenliebhabern und Hobbygärtnern ohne den besagten „grünen Daumen” möglich, ihren Erfolg in kurzer Zeit zu genießen.

Rollrasen für Jedermann

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 18-04-2012

Jeder Gartenbesitzer hat sich wohl schon die Frage gestellt, was der Nachbar für einen Wunderdünger benutzt, damit sein Rasen so saftig im besten Licht erstrahlt. Die Antwort ist denkbar einfach, da der Nachbar wie auch die Profis auf einen einfachen Trick zurückgegriffen haben wird. Die Verwendung von Rollrasen spart nicht nur Zeit und Geld sondern auch einiges an Ärger und wird dementsprechend immer beliebter.

Mit Kunstrasen sollte er allerdings nicht verwechselt werden, da es sich beim Rollrasen tatsächlich um einen professionell gezüchteten Rasen handelt, der einige Zentimeter tief ausgestochen und aufgerollt wird, um ihn anschließend wie einen Teppich verlegen zu können. Gerade weil der Einsatz so unkompliziert und schnell zu verwirklichen ist, trifft man den Rollrasen des Öfteren auch bei der einen oder anderen Eventagentur und auf Messen an. Hier wird der Rollrasen als passender Boden für Ausstellungen und besondere Anlässe benutzt, wenn keine Naturrasenfläche oder ein nur wenig schöner Rasen zur Verfügung steht.

Weitere Einsatzgebiete sind einem aus dem Profisport bekannt. Jedes Stadion eines Spitzenclubs ist heute mit Rollrasen ausgestattet, da der Rasen nicht nur schnell abgenutzt wird sondern meistens eine höhere Qualität hat und ebener gewachsen ist als ein wild gezüchteter Rasen. Weitere erwähnenswerte Einsatzgebiete sind private und geschäftliche Feiern, wie etwa Eröffnungen oder Jubiläen. Fast jeder Schmuck Shop befindet sich in der Innenstadt und hat keine Rasenfläche um sich herum. Sollte hier eine Feier stattfinden, kann die Umgebung einfach durch Rollrasen aufgewertet und dem Anlass entsprechend verschönert werden.

Wer für seinen eigenen Garten eine Rasenfläche anlegen möchte, die nicht nur für die Zeit einer Feier hält, kann ebenfalls auf Rollrasen zählen. Nachdem der Rasen ausgerollt wurde, wird er mit jedem Wässern ein Stück weiter in den Erdboden wachsen und nach einigen Wochen so fest aufliegen, als hätte man ihn tatsächlich gesät. In der Pflege entsteht dabei kein Unterschied zu einem natürlich gezüchteten Rasen.

Muttertags Rosen aus dem eigenen Garten

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 19-03-2012

Die Sonne lacht, die Welt erwacht! Sogleich eilt der Mai herbei. Oh.. Schreck schon ist wieder Muttertag. Was liebt eine Mutter mehr als Blumen? Die Blume der Liebe, ist eine wahre Schönheit. Also noch schnell nach der Arbeit zum Blumenladen und hoffen das sie im Laden noch ein paar schöne Rosen im Verkauf haben. Doch warum nur einen Blumenstrauß? Warum nicht mehr? Im Garten in dem wir uns doch so wohl fühlen, warum nicht etwas Neues ausprobieren.Gegen Farben und gut riechende Rosen, wer hat da schon was einzuwenden. Etwas Nettes für die Augen, für die Sinne.Für was hat man den einen Garten?Das Bangen und Hoffen am Muttertag hat ein Ende.

Die Utensilien sind schnell eingekauft.Dann kann das Sähen auch schon beginnen. Die Auswahl der Farben ist fast unbegrenzt. Rot, gelb, rose.. Ein jeder man findet seine Lieblingsfarbe. Die Schaufel in die Hand und schon kann man seine Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Die Gartengestaltung wird zur wahren Freude.
Erquickt findet das Saatgut seinen Weg in das dunkle Erdreich. Ob nun zur Blütezeit ein nettes Wort oder ein Herzbeet aus Rosen entspringt, das entscheidest alleine DU.Die Farben und Muster werden im Garten singen und springen. Nicht nur der stolze Gartenbesitzer und seine nette Ehefrau, Mutter, Schwiegermutter wird sich darüber freuen!Nein, auch die vorbei eilenden Mitmenschen werden sich über den schönen Anblick erfreuen.Sie werden inne halten und ein Foto oder auch zwei machen.Vielleicht werden sie es ihnen auch gleich tun und ebenfalls ihren Garten so wunderbar gestalten.

Genuss bei der Gartenarbeit

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 29-02-2012

Anstrengende Arbeiten und Tätigkeiten zu verrichten ist definitiv etwas mit dem man sich nicht zu viel Zeit lassen sollte, denn je länger man die entsprechende Arbeit warten lässt, so anstrengender wird es sich dafür aufzuraffen. Interessant ist dieser Umstand vor allen Dingen “Hier sich über Gartenarbeit austausche bei der eigenen Gartenarbeit, denn diese ist heutzutage unbedingt notwendig um sich entsprechend wohlfühlen zu können. Das heutzutage viele Personen hier nun selbst Hand anlegen hat auch einen finanziellen Hintergrund, da mitunter das Engagieren eines Gärtners doch einiges an Geld kostet, dass man sich am Liebsten einsparen möchte.

Besonders interessant ist zudem auch, dass neuartige Methoden und Möglichkeiten längst im eigenen Garten Einzug gehalten haben. Wo man sich früher mit Mühe und einigem an Aufwand den eigenen Rasen noch selbst gezüchtet hat, so

Mit Rollrasen den Grundstein für die perfekte Gartenlandschaft legen

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 09-01-2012

Ein schöner, gepflegter Rasen benötigt viel Aufmerksamkeit. Regelmäßiges Bewässern, Nachsäen und Mähen gehören zu den obligatorischen Schönheitsbehandlungen, ebenso, wie gelegentliches Düngen um die Nährstoffversorgung des Bodens zu sichern.

Nicht jeder kann allerdings so viel Zeit aufbringen. Zusätzlich erschweren widrige Bedingungen, wie starke Sonneneinstrahlung während des Sommers und harte Winter die optimale Instandhaltung des Rasens. Wer dennoch nicht auf ein ansehnliches Erscheinungsbild seines Gartens verzichten möchte, kann auf die Hilfe von Rollrasen zurückgreifen.
Wie ein Teppich kann dieser problemlos und unkompliziert verlegt werden und lässt den Rasen im Nu in neuem Glanz erstrahlen. Zusätzliche Vorteile des Rollrasens sind die flexible Pflanzung. Da der Rasen nicht an saisonale Bedingungen gebunden ist, kann er sogar im Winter gepflanzt werden. Unmittelbar nach der Verlegung ist er bereits betretbar, während frisch gesäter Rasen empfindlich auf äußere Einflüsse reagiert. Durch die dichte Verflechtung der Wurzeln hat Unkraut kaum Chancen durch den Rasen an die Oberfläche vorzudringen.

Wurde verbrannter, fleckiger Rasen erst einmal gegen frischen, sattgrünen Rollrasen, erscheint der Garten augenblicklich sehr viel schöner und animiert dazu den Rest des Gartens visuell anpassen zu wollen.

Nutzgärten machen nicht nur optisch was her, sondern gewährleisten darüber hinaus die ökologische Unbedenklichkeit eines Lebensmittels. Obstbäume zieren im Frühling den Garten mit ihren schönen Blüten. Boretsch stellt mit seinen essbaren Blüten im Salat nicht nur eine dekorative, sondern auch schmackhafte Einlage dar und lockt zusätzlich Schmetterlinge an.

Nachdem der Garten optimal hergerichtet wurde, ist es nur selbstverständlich, dass man die Schönheit der Natur auch in Ruhe genießen möchte. Lounges und Designer Liegen, wie man sie beispielsweise bei FASHION FOR HOME preiswert bekommt, eignen sich gut dazu um Nachmittage bei einem ausgedehnten Sonnenbad zu verbringen.

Fashion For Home bietet zudem eine große Auswahl an Designer Gartenmöbeln und Outdoor-Mobiliar aus unterschiedlichen Materialien an, die das Wohlfühl-Ambiente im Garten komplettieren.

Rollrasen verlegen leicht gemacht

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 03-01-2012

Wenn Sie einen kleinen Garten anlegen, dauert es Ihnen vielleicht zu lange, Grassamen auszusäen, zu bewässern und zu pflegen. In diesem Fall ist Rollrasen eine hervorragende Alternative. Immobilien oder Wohnungen in München, Hamburg oder Berlin sehen so nach der Fertigstellung eines Neubaus schneller schön aus. Was ist beim Verlegen von Rollrasen zu beachten?

Der erste Schritt beim Verlegen von Rollrasen sollte das Vorbereiten des Bodens sein. Wenn noch alter Rasen vorhanden ist, kann man diesen mit einem Sodenschäler oder Rasenschäler abtragen. Ein anschließendes Umgraben des Bodens lockert diesen auf. Außerdem kann man so Wurzeln und Steine entfernen. Handelt es sich um schweren, festen Boden, empfiehlt es sich, Bausand einzuarbeiten. Dies fördert die Durchlässigkeit des Bodens. Verwenden Sie pro 10 m² Fläche ungefähr 1 m² Sand. Sollte der Boden sehr sandig und locker sein, kann man Mutterboden hinzufügen. Auch Kompost ist dafür geeignet. Er erleichtert das Anwachsen des Rasens.

Als nächstes sollten Sie darauf achten, dass der Boden vollkommen eben ist. Mit einem Rechen und einer Rasenwalze kann man Unebenheiten beseitigen. Arbeiten Sie zunächst mit dem Rechen. Danach können Sie die noch nicht mit Wasser befüllte Walze verwenden. Arbeiten Sie gründlich, da sich die Grassoden nicht mit dem Untergrund verbinden können, wenn dieser uneben ist.

Jetzt kann es losgehen! Feuchten Sie den Boden direkt vor dem Verlegen an. Beginnen Sie am Besten entlang einer geraden Kante. Rollen Sie dann den Rasen Bahn für Bahn aus. Die einzelnen Bahnen sollten etwas versetzt zueinander gelegt werden. Verlegen Sie den Rasen nahtlos und achten Sie darauf, dass keine Lücken oder Überlappungen entstehen. Auch beim Betreten des Rasens sollten Sie vorsichtig sein. Sie können Holzbretter als Laufstege verwenden, um eine zu starke punktuelle Belastung des frischen Rasens zu verhindern. Den Boden, auf dem noch kein Rasen verlegt wurde, betreten Sie besser überhaupt nicht.

Nach dem Verlegen walzen Sie den Boden mit einer mit Wasser gefüllten Rasenwalze. Variieren Sie dabei die Walzrichtung und beginnen Sie schräg, bevor Sie längs und quer arbeiten. In der nächsten Zeit braucht der Boden sehr viel Wasser, damit er richtig Anwachsen und Wurzeln schlagen kann. Zehn Liter pro Quadratmeter sollten es am ersten Tag mindestens sein und auch in den nächsten Tagen braucht der Rasen viel Wasser.

Heimwerkertipps zum Rollrasen verlegen

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 01-12-2011

Wer wünscht sich nicht einen schönen Garten mit saftig grüner Rasenfläche. Um das zu verwirklichen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder schnell einen Rollrasen verlegen oder aber Saatgut für Gras streuen und warten. Wir widmen uns der schnelleren Variante. Rollrasen eignet sich besonders gut für Besitzer von kleineren Gärten oder Flächen die grün werden sollen. Das Verlegen des Rollrasens kann man selber machen, und mit diesen großen wird es klappen.

Heimwerker Tipp Nr. 1 : Rollrasen kann man von März bis September verlegen, denn in dieser Zeit kann man den Rollrasen von spezialisierten Gärtnereien sozusagen “ernten”. Diese lassen Gras wachsen bis er dicht und grün ist, und wenn ein Kunde einen Rollrasen verlangt, werden diese Grasflächen mit etwas Bodenbelag im Quadratmeter abgeschabt und aufgerollt. Dann landen sie noch am selben Tag beim Kunden und werden wieder verlegt. Das muss so schnell passieren, weil sonst das Gras austrocknet und gelb wird. Spätestens nach 36 Stunden muss der Rasen verlegt sein. Daher ist es sinnvoll eine Gärtnerei oder Rasenschule in seiner Nähe zu finden, sodass die Lieferzeit sich auf einen Tag beschränkt. Auch ist es preiswerter, wenn man lokal den Rasen bestellt, weil die Lieferanten den Anfahrtweg zusätzlich anrechnen, und je weiter weg sie sind, desto teurer der Rasen.

Heimwerker Tipp Nr. 2: Bevor man den Rasen verlegen kann, muss der Boden vorbereitet werden. Wenn vorher bereits Grasfläche vorhanden war, muss diese abgetragen werden. Mit einem sogenannten Sodenschäler kann man den alten Rasen entfernen. Den Schäler kann man bei einem örtlichen Werkzeug Verleih mieten. Ist die oberer Schicht des Rasens entfernt, muss der Boden umgegraben werden. Altes Wurzelwerk, Steine und Unkraut werden entfernt. Sollte der Boden lehmig und fest sein, empfiehlt es sich Sand unter den Boden zu mischen, um die Durchlässigkeit zu fördern. Auf 10m² Boden kommt 1m² Sand hinzu. Festen Boden findet man auch dort, wo vorher eine Baustelle war. Die schweren Baumaschinen verdichten den Boden stark so das eine Auflockerung unvermeidbar ist. Ist der Boden aber sandig und trocken, mischt man beim auflockern nährstoffreichen Mutterboden oder Humus hinzu. Wer es ganz genau wissen will, kann sogar den PH-Wert seines Bodens bestimmen. Im Gartencenter eines örtlichen Baumarkts bekommt man die nötigen Informationen.

Heimwerker Tipp Nr.3: Sobald der Boden aufgelockert wurde, geht es daran den Untergrund zu walzen, um eine ebene Fläche zu erzeugen. Nach dem Walzen wird der Boden nochmals mit einer Harke oberflächlich aufgelockert. Achtung: Ist der Boden nicht ebenflächig genug, kann sich später der verlegte Rasen nicht mit dem Boden verbinden und stirbt womöglich nach kürzester Zeit ab, deswegen sollte man sehr sorgfältig arbeiten.

Heimwerker Tipp Nr. 4: Nach dem Auflockern und Walzen, kann mit dem Rollrasen verlegen begonnen werden. Vorher wird der Boden noch bewässert, sodass er feucht wird, aber nicht matschig. Dann den Rollrasen Bahn für Bahn verlegen. Die Bahnen sollten dicht aneinander gelegt werden. Sobald die zweite Bahn beginnt, versetzt man diese um ein kleines Stück, sodass noch etwas Platz für die Ausbreitung bleibt. Nach dem Verlegen, wird der Rasen gewalzt und gründlich bewässert.

Heimwerker Tipp Nr.5: Sollte man nicht dazu kommen den Rasen sofort auszulegen, ist es wichtig diesen an einen kühlen und schattigen Ort zu lagern. Am besten noch ausrollen, damit kein Hitzestau im Inneren der Rolle entsteht. Niemals den Rollrasen aufeinander stapeln, denn dass könnte ihn ruinieren.

Heimwerker Tipp Nr.6: Wer seinen Rollrasen nicht selber schneiden möchte, dem empfehlen wir einen. Dieser erledigt die Arbeit von ganz alleine und stellt sicher das die perfekte Schnittlänge eingehalten wird.

Mit diesen Tipps, bekommt man schnell sein grünes Paradies zustande – mit ein wenig Arbeitsaufwand.